Erde - Feuer - Asche - Rauch

Den besonderen Charakter erhalten die ausschließlich frei aufgebauten Unikate durch Glasuren und Engoben, die ich selbst herstelle: Feldspat, Kreide, Kaolin und Quarz führen durch Zugabe von Asche, Gesteinsmehlen oder Oxiden sowie Temperaturen um 1230°C zu überraschenden Ergebnissen.

Gern nutze ich die vom Zufall geführte Zeichnung des Feuers. Der schon bei 1070°C im Elektroofen gebrannte stark schamottierte weiße Ton erhält durch den späteren Rauchbrand in einer mit Sägespänen, Papier, Holz und anderen organischen Materialien gefüllten Tonne eine mich immer wieder faszinierende Farbskala, die von samtem Schwarz bis zu zarten Ockertönen reicht.

Einige Beispiele zeugen von der schöpferischen Zusammenarbeit mit der Malerin Gerda Lepke.